Header

Herzlich Willkommen auf Geschichts-Web.de

September 15th, 2010 | Posted by admin in Allgemein - (0 Comments)

Auf diesen Seiten finden Sie viele verschiedenen Informationen rund um das Thema Geschichte. Diese werden vor allem in Form von Bilden, Texten, Biografien, Zeitleisten und Multimedia Dateien angeboten.
Geschichts-Web.de freut sich also über jede Einsendung die etwas mit Geschichte zu tun hat und die in das Schema der Seite passt. Schreiben sie einfach an webmaster@geschichts-web.de

Kalenderblatt

In Zusammenarbeit mit Weltchronik.de präsentiert ihnen Geschichts-Web.de hier jeden Tag die bedeutenden Ereignisse der Geschichte, die sich am jeweiligen Tag zugetragen haben.

Zum aktuellen Kalender

Mitarbeit

Geschichts-Web.de sucht historisch begeisterte Mitarbeiter die Lust zum Artikel schreiben haben.
Kontakt: Webmaster

Geschichte des Computers

August 17th, 2011 | Posted by admin in Allgemein - (0 Comments)

Geschichte des Computers

Bereits die lateinische Herkunft der Bezeichnung “Computer” lässt erkennen, wozu das Gerät dereinst erbaut wurde: zum Errechnen und Analysieren von Zahlen. Der Name leitet sich von dem Verb “computare” ab, das genau dieses Zusammenzählen meint. Bereits in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts bestand für komplexe Zahlenmengen ein Bedürfnis der Auswertung. Diesem kam 1837 der britische Professor für Mathematik Charles Babbage nach, als er seine Analytical Machine entwarf. Diese hatte mit einem der heute bekannten PC-Systeme jedoch herzlich wenig zu tun, sondern bestand aus einem grobschlächtigen Verfahren zum Berechnen von Werten.

(weiterlesen …)

Erich Honecker

Dezember 7th, 2010 | Posted by admin in Biografie - (0 Comments)

Erich Honecker wurde am 25.August 1912 in Neunkirchen (Saar) geboren. Er war deutscher kommunistischer Politiker, Generalsekretär des Zentralkomitees der SED, Staatsvorsitzender der DDR und Vorsitzender des Nationalen Verteidigungsrates.

Er wuchs als Kind eines Bergarbeiters mit 5 Geschwistern auf. Mit 10 wurde er Mitglied des Kommunistischen Kindergruppe, mit 14 trat er dem Kommunistischen Jugendverband Deutschland ein. Mit 17 trat er in die KPD ein.

(weiterlesen …)

foto: cj sorg

John Lennon wurde am 9. Oktober  1940 in Liverpool geboren als John Winston Lennon. Er starb am 8. Dezember 1980 in New York. Er war britischer Musiker, Komponist und Autor, bekannt wurde er als Sänger und Gitarrist der The Beatles. Darüber hinaus veranstaltete er ab Ende der 60er Jahre Aktionen für den Weltfrieden zusammen mit seiner 2. Ehefrau Yoko Ono. Nach den The Beatles war er der erfolgreichste Solokünstler von ihnen.

(weiterlesen …)

Jim Morrison

November 12th, 2010 | Posted by admin in Persönlichkeiten - (0 Comments)

Selten gab es eine so umstrittene Figur in der Gesellschaft wie Jim Morrison. Revolte, Chaos und Anarchie waren seine Lebensmaxime und diese setze er auf seine ganz eigene Art und Weise als Filmproduzent, Lyriker und Leadsänger der Band ‘The Doors’ durch. (weiterlesen …)

Mahatma Gandhi

November 2nd, 2010 | Posted by admin in Persönlichkeiten - (0 Comments)

Sein eigentlicher Name war Mohandas Karamchand Gandhi wurde aber nur Mahatma Gandhi genannt. Er wurde am 2. Oktober 1869 in Porbandar im indischen Bundesstaat Gujarat geboren. Er war gelernter Rechtsanwalt und politischer und geistiger Führer der indischen Unabhängigkeitsbewegung. Mahatma bedeutet Große Seele. Dieser Name wurde ihm von einem indischen Philosophen gegeben, doch Gandhi tat sich schwer damit, da er gegen jede Art von Kult um seine Person war.

(weiterlesen …)

Prager Frühling

Oktober 25th, 2010 | Posted by admin in Allgemein - (0 Comments)

Der Prager Frühling steht wie kaum ein anderes Ereignis in der Geschichte für die sture Entschlossenheit der Sowjetunion, seine kommunistischen Leitlinien in allen Staaten des Ostblocks durchzusetzen – wenn nötig mit Gewalt. In den 1960er Jahren stand die tschechoslowakische Wirtschaft am Abgrund. Die zentralistische Planung hatte sich als völlig ungeeignet und fatal erwiesen. In der Gesellschaft rumorte es. Als Alexander Dubcek Mitte 1968 neuer erster Sekretär der kommunistischen Partei der Tschechoslowakei KPC wird, startet er mit seinen Regierungskollegen alsbald ein Demokratisierungs- und Liberalisierungsprogramm. Mit diesem Programm sollte die Planwirtschaft zugunsten einer sozialistischen Marktwirtschaft zurückgelassen werden. Viel wichtiger noch, sollte es einen „Sozialismus mit menschlichem Antlitz“ geben. Es sollte ein sozialistisches System geschaffen werden, das nicht einem bürokratischen Selbstzweck diente und in dem der Mensch im Zentrum aller Tätigkeiten stand. Ein Ziel, dass bei der Obrigkeit in der Sowjetunion nicht besonders gut ankam. Als konterrevolutionäre aktivitäten werden die Reformbemühungen in der Tschechoslowakei wahrgenommen. Erste Gespräche (mit und ohne Teilnahme von Vertretern der Tschechoslowakei) brachten wohl nicht das gewünschte Ergebnis.

(weiterlesen …)

Conducator ließ er sich nennen – Führer. Er fühlte sich auch an diesem ersten Weihnachtstag 1989 noch als Vater der Rumänen Als Führer aber war er gescheitert, als er am Nachmittag des 25. Dezember 1989 gemeinsam mit seiner Frau von Offizieren der rumänischen Armee vor einer Wand in Targoviste erschossen wurde. Ein skurriles Verfahren vor einem eilige zusammengestellten Militärgericht endete mit dem Todesurteil gegen den Mann, der das rumänische Volk 22 Jahre lang in seiner eisernen Hand hielt. Jenem ersten Weihnachtstag 1989 war die rumänische Revolution vorausgegangen – Demonstration und Tote in der Zivilbevölkerung veranlassten die Armee am Ende die Fronten zu wechseln. Ceausescu stand allein da mit seinem gefürchteten Geheimdienst Securitate und flüchtetet nach einer Rede aus Bukarest.

Foto: RaLaura

(weiterlesen …)

Zwanzig Jahre ist es nun schon her, dass der Sozialismus in weiten Teilen der Welt gefallen ist. Direkt vor der Haustür der USA hat Kuba nicht nur die neunziger Jahre überstanden, sondern sich auch erfolgreich gegen alle Missionierungsversuche der „freien Welt“ gestemmt. Übergroß steht ein Name über dem Modell Kuba – Fidel Castro. Wer ist der Mann, der diese Trutzburg in der Karibik geformt hat?

Foto: dbking

(weiterlesen …)

Nach Christoph Kolumbus hat wohl kaum einer in der Geschichte der modernen Welt die Geographie der Erde so weit entwickelt, wie Alexander von Humboldt. Unzählige Forschungsreisen, Expeditionen und Versuche hat der Wissenschaftler unternommen und sich dabei nicht mit einem Forschungsgebiet zufrieden gegeben, sondern gleich mehrere vereint. Man könnte sein Gebiet als „Weltwissenschaft“ bezeichnen, denn er interessierte sich für alles, was unsere Erde verändert, prägt und gestaltet. Neben Geographie kümmerte er sich auch um Geologie, Vulkanologie, Botanik, Klimatologie, Zoologie aber auch um so „menschliche“ Themen wie Ethnologie und Demographie. Dabei verlor er nie die Philosophie aus den Augen und versuchte stets das „große Ganze“ zu betrachten, sodass schließlich sein größtes Projekt den bescheidenen Namen ‘Kosmos’ trug. (weiterlesen …)